Integration der Reporting-Komponente

List & Label lässt sich schnell und einfach in deine Anwendung integrieren und bietet umfangreiche und komfortable Druck-, Export- und Vorschaufunktionen. Die Reporting-Komponente kann mit allen relevanten Datenquellen verwendet werden. Erstellte Berichte werden flexibel im jeweils benötigten Format exportiert.

Funktionsprinzip

Du hast die Wahl: Entscheide dich für Data-Binding, oder arbeite ohne eine Datenbank. Du entscheidest auch, ob du List & Label in einer Desktop-Anwendung oder in einer Server-/Webserver-Anwendung einsetzt. Mit nur wenigen Zeilen Code (oder ganz ohne Code bei .NET) erweiterst du deine Applikation um eine Vielzahl an Berichts- und Ausgabemöglichkeiten. Lege zudem fest, welche Daten List & Label beim Erstellen und Exportieren der Berichte zur Verfügung stehen.

Integration in Visual Studio

Daniel Stein, Softwareentwickler und Consultant bei combit, zeigt dir in diesem Video, wie einfach sich List & Label in eine Anwendung integrieren lässt. Film ab! (Dauer: 2:53 Min.)

Datenprovider und DataSource-Komponente

Für die Verwendung der DataSource-Komponente ist keine einzige Zeile Code erforderlich. List & Label bietet eine direkte Anbindung an verschiedene Datenbanksysteme oder Datenbanktreiber wie SQL Server, Oracle, OLE DB, ODBC und viele mehr. Du kannst auch zusätzliche Datenprovider verwenden, um List & Label in kürzester Zeit mit deiner bevorzugten Datenbank zu verbinden. Um den Designer mit den Daten deiner SQL-Datenbank zu öffnen, benötigst du in der Regel nur drei Zeilen Code, genau wie bei allen anderen Datenquellen in dieser Liste:

  • Apache Cassandra
  • ADO.NET
  • Business-Objekte
  • Cassandra
  • CData/RSSBus
  • CouchDB
  • CosmosDB
  • CSV
  • Firebird
  • Google Analytics
  • Google BigQuery
  • Google Sheets
  • GraphQL
  • IBM DB2
  • InMemory
  • JSON
  • Kombinierte Datenquellen
  • LINQ
  • MariaDB
  • MongoDB
  • MS Access
  • MS Azure
  • MS Excel
  • MS SharePoint
  • MS SQL Server
  • MySQL
  • NuoDB
  • OData
  • ODBC
  • OLE DB
  • Oracle
  • ORM/EF
  • Progress OpenEdge
  • PostgreSQL
  • Redis
  • REST
  • RSS
  • Salesforce
  • SharePoint
  • SQLite
  • XML

 

Über die IDataProvider Schnittstelle lassen sich eigene Datenprovider erstellen, um List & Label praktisch an jede Datenquelle anzubinden.

Zahlreiche Exportformate

Mit List & Label exportierst du deine Berichte flexibel in die von dir benötigten Formate. So lassen sich Berichte einfach weitergeben. Darüber hinaus kannst du für die jeweiligen Formate gezielt Optionen festlegen, wie z.B. einen Passwortschutz oder zusätzliche Dokumenteigenschaften.

icon anbindung

Dokumente

  • PDF (inkl. ZUGFeRD/XRechnung)
  • Word/DOCX
  • Excel/XLSX
  • PowerPoint/PPTX
  • Rich Text Format (RTF)
  • XPS
design und visualisierung

Datei/Web

  • XHTML/CSS
  • JSON
  • XML
  • Text (CSV/Layout)
icon vorschau preview

Grafik

  • PNG
  • SVG
  • JPEG
  • Bitmap
  • Metafile (EMF)
  • TIFF/Multi-TIFF
icon_integration_entwicklungsumgebungen

Allgemein

  • Drucker
  • Vorschau (Bildschirm)
  • Präsentation
  • Nadeldrucker (TTY)
  • Drucker-Binärdatei (PRN)

E-Mail-Versand:

Verteile deine Berichte bequem per E-Mail über SMTP, Microsoft Graph-API, Simple MAPI oder XMAPI. Optional können die Exportergebnisse auch direkt von List & Label in einem ZIP-Archiv gepackt werden.

Entwicklungsumgebungen & Programmierbeispiele

Du kannst List & Label in alle DLL/API-kompatiblen Sprachen integrieren. Wenn du die gesuchte Entwicklungsumgebung nicht in der folgenden Liste findest, kontaktieren uns bitte.

.NET Framework 4, .NET 6/7/8 Cobol Visual Basic 6
Access dBASE PLUS (spezialisierte Komponente) Visual Basic .NET (spezialisierte .NET-Komponente)
AcuCobol Delphi (VCL-Komponente) Visual C++
Alaska Xbase++ Excel (VB teilweise verwendbar) Visual DataFlex (spezialisierte Komponente)
Asymetrix Toolbook Java (JNI-DLL) Visual FoxPro
C# (spezialisierte .NET-Komponente) Lotus Script Visual Objects
C/C++ (Beispiele für VC++) PHP Visual Studio
C++ Builder (VCL Komponente) PowerBuilder Word (VB teilweise verwendbar)
Centura SQL Progress OpenEdge Xojo
Clarion (mit OpenSource-Template) RAD Studio Weitere erfragen

.NET (.NET Framework 4, .NET Core 3.1, .NET 6/7)
– Access
– AcuCobol
– Alaska Xbase++
– Asymetrix Toolbook
– C# (spezialisierte .NET Komponente)
– C/C++ (Beispiele für VC++)
– C++ Builder (VCL Komponente)
– Centura SQL
– Clarion (mit OpenSource Template)
– Cobol
– dBASE PLUS (spezialisierte Komponente)
– Delphi (VCL Komponente)
– Excel (VB teilweise verwendbar)
Java (JNI-DLL)
– Lotus Script
– PHP
– PowerBuilder
– Progress OpenEdge
– RAD Studio
– Visual Basic .NET (spezialisierte .NET Komponente)
– Visual Basic 6
– Visual C++
– Visual DataFlex (spezialisierte Komponente)
– Visual FoxPro
– Visual Objects
– Visual Studio
– Word (VB teilweise verwendbar)
– Xojo

Online Documentation Portal

Unsere ausführliche Dokumentation hilft dir von der Integration in deine Anwendung bis zum fertigen Bericht.

Dokumentationen | Tutorials | Anwendungsbeispiele

Online Documentation Portal

Dynamisch erstellte Berichte – DOM

Dynamische Projekterstellung, eigene Projektassistenten oder ein abgespeckter Designer? Alles ist möglich! Nahezu jede Designer-Eigenschaft lässt sich über die Objektmodell-API (DOM) per Code steuern. Besonders komfortabel ist die Nutzung mit .NET und VCL, DOM kann aber auch mit einer Reihe weiterer Programmiersprachen verwendet werden.

Umfassende Automatisierung

Du möchtest für deine Anwendung einen Projektassistenten, der Projektvorlagen vor dem Öffnen des Report Designers für Anwender:innen anpasst? Mit List & Label kannst du dies über das DOM realisieren. So kannst du beispielsweise einen Projektassistenten erstellen, der Projektvorlagen für Rechnungen anpasst. Dazu wählst du einfach aus der Datenbank die Felder aus, die du für die Rechnung benötigst, z.B. die Adressdaten und die Artikel. Wenn du den Designer mit dem Projektassistenten öffnest, ist die Rechnung bereits mit dem Adressfeld und der Artikelliste ausgefüllt und fast fertig zum Versenden.

List & Label DOM Viewer

Internationalisierung

In der Enterprise Edition steht dir der Report Designer in mehr als zehn Sprachen zur Verfügung. Unicode-Unterstützung und die Lokalisierung von Projektdateien machen deine Anwendung fit für internationale Teams und Projekte. Sollte die von dir gewünschte Sprache für deine Version nicht aufgelistet sein, kontaktiere uns bitte.

Verfügbare Sprachen

Chinesisch (vereinfacht) Niederländisch
Deutsch Portugiesisch
Englisch Slowakisch
Französisch Spanisch
Italienisch Tschechisch
Japanisch

Voll funktionsfähige Trial 30 Tage kostenlos testen

Alternative zu anderen Reporting Tools

List & Label ist DIE Alternative zu Crystal Reports und eine Investition in die Zukunft deiner Anwendung. Auch als Alternative zu Active Reports oder Oracle Reports überzeugt List & Label, da unser Reporting Tool seit über 30 Jahren ständig weiterentwickelt wird und wir auch in Zukunft schnell auf die Anforderungen des Marktes reagieren werden.

        
    
    
Offene Stellen 
Left Menu Icon