FAQ zur Lizenzierung von List & Label

Sie haben Fragen zu List & Label? Hier finden Sie Antworten zu ausgewählten, häufig gestellten Fragen rund um eine List & Label Lizenz. Wir empfehlen Ihnen, auch den Lizenzvertrag genau zu studieren, nachdem Sie diese FAQs gelesen haben. Bei Missverständnissen oder Abweichungen gilt in jedem Fall der Lizenzvertrag.

Editionen und Subscription

Was kostet mich List & Label?

Die Lizenzkosten ergeben sich aus der Anzahl der insgesamt an Ihrer Softwareapplikation beteiligten Entwickler. Unsere Editionen unterscheiden sich im Bereich der technischen Features und der enthaltenen Service-Leistungen. Einen Vergleich finden Sie hier: Editionenübersicht List & Label

Für die Weitergabe beispielsweise des Designers innerhalb Ihrer Anwendung fallen bei den meisten Applikationen keine zusätzlichen Lizenzgebühren an. Ihre Kosten sind also klar kalkulierbar. Unsere Preisliste finden Sie hier: Preisliste List & Label (PDF 367 KB)

Reicht die Standard Edition für meine Anforderungen?

Die Standard Edition ist unsere günstigste Edition, denn sie enthält keinen kostenfreien Support und lediglich das Minimum an Wartung, also 12 Monate. Auch auf einige technische Features verzichten Sie hier ganz bewusst (2D-Barcodes, DOM, …). Einen Vergleich finden Sie hier: Editionenübersicht List & Label

Ein vergünstigtes Update auf die aktuelle Standard Edition ist auf Basis der letzten beiden Vorversionen erhältlich. Es handelt sich dabei um einen Lizenztausch, Sie verzichten durch die Verwendung des Updates auf das Recht zur Nutzung der vorherigen Version.

Sollte sich nach dem Kauf herausstellen, dass Sie doch die Features von Professional oder Enterprise nutzen möchten, ist ein Umstieg jederzeit möglich. Ihren Kaufpreis für die Standard Edition rechnen wir anteilig auf den Neupreis von Professional oder Enterprise Edition an – bis zu 12 Monate nach Kauf der Standard Edition.

Wann entscheide ich mich für die Professional Edition?

Mit der goldenen Mitte machen Sie technisch nur wenig Abstriche. Außerdem entscheiden Sie sich mit der enthaltenen Subscription für eine Edition bei der Wartung und Supportflatrate für die Dauer von 12 Monaten inklusive sind. Sie bleiben immer auf dem Laufenden, nicht nur mit Service Packs, sondern auch über Feature Updates und mit neuen Hauptversionen.

Nicht automatisch inklusive ist hier der Einsatz im Bereich der Server-/Webserver-Applikationen sowie die Lokalisierung in andere Sprachen. Wenn das Ihr Thema ist, könnte die Enterprise Edition die richtige Edition sein. Mit einer aktiven Subscription können Sie jederzeit auf die Enterprise Edition umsteigen. Einen Vergleich finden Sie hier: Editionenübersicht List & Label

Was ist ein Sprachkit?

Der List & Label Designer ist außer in Deutsch auch in anderen Landessprachen erhältlich. Wenn Sie die entsprechende Unterstützung einer Sprache vorsehen, kann diese in der Applikation ganz einfach umgeschaltet werden. Jede Zusatzausrüstung mit einer anderen Sprache heißt Sprachkit. Zu List & Label bieten wir momentan diese Sprachkits an, darunter Weltsprachen wie Englisch und Spanisch, aber auch weniger gebräuchliche Sprachen. Sprachkits sind versionsabhängig.

Wenn Sie sich für die Standard oder Professional Edition entscheiden, benötigen Sie also für jede verwendete Hauptversion auch ein eigenes Sprachkit. In der Enterprise Edition sind alle verfügbaren Sprachkits automatisch enthalten.

Sie brauchen für jede List & Label Entwicklerlizenz ein Sprachkit in jeder Sprache, die Ihr Programm unterstützen soll.

Wann muss ich Server-/Webserver-Lizenzen beziehen?

Wenn Sie List & Label in eine Server-/Webserver-Applikation integrieren und nicht die Enterprise Edition sondern die Standard oder die Professional Edition einsetzen. Dann brauchen Sie für jede Installation dieser Applikation eine List & Label Server-/Webserver-Lizenz in entsprechender Größe. Ihre Applikation ist dann eine Server-/Webserver-Applikation wenn sie z.B. Internet-Protokolle verwendet, eine Webserver-Erweiterung ist, in ASP- oder PHP-Seiten integriert oder eine eigenständige Server-Anwendung ist. Eine „Serveranwendung“ ist eine Anwendung oder ein Dienst, der auf einem Computer durch andere Computer startbar bzw. benutzbar ist, und so z.B. auf Anfragen durch andere Computer „wartet“ und diese ausführen kann. Mehr dazu finden Sie im combit Software Lizenzvertrag in 2.5.9. Die Enterprise Edition umfasst auch eine Server-/WebServer-Lizenz und zwar unlimitiert bei der Anzahl der Server wie Endbenutzer.

Wann entscheide ich mich für die Enterprise Edition?

Rundum sorglos, vor allem im Webbereich. Dafür steht die Enterprise Edition. Hier ist eine unlimitierte Server-/Webserver-Lizenz inklusive, d.h. eine unlimitierte Anzahl an Servern und Endanwendern. Ebenfalls enthalten: alle verfügbaren Designersprachen, spezieller Long Term Support, .NET Sourcecode als Referenz. Und als großes Plus: der combit Report Server.

Was ist der combit Report Server und was muss ich dafür bezahlen?

Als Ergänzung zur List & Label Integration erhalten Sie als Enterprise Kunde mit dem combit Report Server eine sofort einsatzbereite, browserbasierte Reporting Lösung. Out of the Box, ohne Zusatzkosten und unlimitiert im Hinblick auf die Anzahl der Installationen und Benutzer.

Ohne List & Label Enterprise Applikation ist der combit Report Server ebenfalls nutzbar. In diesem Fall benötigt einfach jeder Kunde mindestens eine eigene List & Label Enterprise Edition.

Was bringt mir der combit Report Server?

Realisieren Sie kurzfristig Projekte ohne Änderungen an Ihrer Standardapplikation vorzunehmen: Der Report Server ist schnell am Start, flexibel, mächtig und intuitiv nutzbar.

Durch die flexible Anbindung an alle wichtigen Datenquellen können Sie bestehende Berichte mit dem combit Report Server schnell „in die Cloud“ bringen.

Als Web Anwendung funktioniert der combit Report Server in jedem modernen Browser auf allen Endgeräten. Sie erhalten so eine plattformunabhängige Reporting-Lösung und sind damit wesentlich schneller am Markt.

Ihr Kunde möchte weitere Datenquellen auswerten? Einen ganz einfachen Ad-hoc Designer? Zeitgesteuerte Berichte, die auch gleich verschickt werden? Wenn Sie den Report Server mit Ihrer Applikation weitergeben, brauchen Sie diese Funktionalitäten nicht selbst implementieren.

Auch wenn Ihr eigener Programmieraufwand dadurch erheblich schrumpft: das heißt nicht, dass der Report Server eine Insel ist. Sie können ihn per API ansteuern und bereits vorhandene List & Label Projekte bei gleicher Datenbasis als Grundlage für Ihre neuen Report Server Vorlagen nutzen.

Kann ich den Report Server wirklich kostenlos weiterverteilen?

Ja. Als List & Label Kunde mit einer aktiven Enterprise Subscription können Sie den combit Report Server in unlimitiertem Umfang selbst nutzen und in Kombination mit einer List & Label Enterprise Applikation als weitergebbare Komponente auch ohne zusätzliche Lizenzkosten an Ihre eigenen Kunden weiterverteilen.

Der Report Server gehört zu den „weiterverteilbaren Komponenten“. Das heißt allerdings auch, dass Sie ihn nur an Kunden weiterverteilen dürfen, die Ihre Applikation mit List & Label Integration im Einsatz haben. Eine weitere Verteilung, z.B. durch Ihre Kunden, ist nicht gestattet.

Kann unsere Projektgruppe eine Enterprise oder Professional und mehrere Standard Editionen einsetzen?

Nein. Eine Projektgruppe muss sich geschlossen für eine Edition entscheiden: Standard, Professional oder Enterprise.

Wie lange ist die Laufzeit der Subscription?

Die Laufzeit der Subscription und damit auch des zugehörigen Supports beträgt ein Jahr. Sofern Sie die Subscription nicht mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende dieses Vertragsjahres schriftlich kündigen, verlängert sie sich automatisch um jeweils ein weiteres Vertragsjahr.

Warum sollte ich meine Subscription nach dem Erstjahr weiter aktiv halten?

Bei der Subscription handelt es sich um eine Kombination aus Wartungs- und Supportvertrag. Sie brauchen sich also um nichts zu kümmern und haben immer Zugriff auf aktuelle Service Packs, Bugfixes und neue Hauptversionen. Für Supportanfragen müssen Sie keine separaten Kosten einplanen. Die in der Subscription enthaltenen Hauptversionen dürfen Sie auch parallel einsetzen.

Falls Sie sich doch für eine Kündigung der Subscription entscheiden sollten, verzichten Sie künftig komplett auf die Wartung Ihrer Lizenz. Support leisten wir nach Ablauf der Subscription auf Basis einer aufwandsbasierten Abrechnung. Selbstverständlich dürfen Sie Ihre Lizenzen weiter aktiv nutzen und auch auf die Weitergabemöglichkeit innerhalb Ihrer Anwendungen hat die Kündigung keinen Einfluss.

Ein späterer Wiedereinstieg bzw. eine Aktualisierung Ihrer Professional oder Enterprise Edition auf eine neue Hauptversion ist bei abgelaufener Subscription immer nur zum Neupreis möglich. Ein Folgejahr kostet hingegen nur die Hälfte eines Erstjahres und beinhaltet immer alle aktuellen Hauptversionen und Feature Updates.

Allgemeines zur Lizenzierung

Welche Lizenzbedingungen gelten?

Standardmäßig gilt der combit Software Lizenzvertrag. Auf seiner Basis wurden die Preise für List & Label kalkuliert. Viele Dinge, die dieser Vertrag ausschließt, sind aber nicht generell unmöglich, sondern bedürfen einfach einer individuellen Vereinbarung. Bitte kontaktieren Sie uns vor Beginn Ihrer Entwicklung.

Wo finde ich den combit Software Lizenzvertrag?

Auf unserer Website: combit Software Lizenzvertrag.

Im Produkt selbst. Bei der Installation werden Sie gebeten, den Lizenzvertrag zu lesen und explizit seinen Bedingungen zuzustimmen.

In der Produktverpackung, wenn Sie List & Label auf DVD oder CD bezogen haben.

Was umfasst eine List & Label Lizenz?

List & Label ist eine persönliche Lizenz für einen einzelnen Entwickler, nicht ohne Zustimmung von combit übertragbar und zur Installation auf einem PC. Kauft ein Unternehmen – eine juristische Person – eine Lizenz, hat eine Person innerhalb der Organisation das Recht, die List & Label Lizenz einzusetzen.

Mit List & Label entscheiden Sie sich für eine Entwicklerkomponente. Entsprechend der Dokumentationen dürfen Sie die dort definierten, weiterverteilbaren Komponenten in Ihre eigenen Softwareapplikationen integrieren und an Dritte weitergeben. Eine weitere Verteilung durch Ihre Kunden ist nicht gestattet. Sie dürfen die List & Label Laufzeitmodule nur zusammen und als Teil des Softwareprogramms vertreiben oder verteilen. Immer vorausgesetzt, Sie verfügen über eine ausreichende Anzahl an List & Label Lizenzen.

Wie viele Lizenzen brauche ich?

Jeder an einem Gesamtprojekt oder Gesamtprodukt beteiligte Entwickler benötigt eine eigene List & Label Lizenz. Dies ist unabhängig davon, ob jeder dieser Entwickler mit List & Label arbeitet oder nicht, und schließt auch Mitarbeiter der Qualitätssicherung („Tester“) ein, welche die Applikation kompilieren. Zum Beispiel: Wenn Sie mit Ihren Kollegen eine Warenwirtschaft entwickeln und List & Label integrieren, benötigen alle Entwickler, die an dieser Warenwirtschaft arbeiten, eine eigene, persönliche List & Label Entwicklerlizenz. Das gilt also auch für den Kollegen der z.B. nur die Rechteverwaltung oder nur den Datenimport der Warenwirtschaft entwickelt. Für Entwicklerteams bieten wir sehr attraktive Team Rabatte an.

Können mein Kollege und ich uns eine Lizenz teilen, solange es nicht zeitgleich ist?

Nein. Jedes Mitglied des Entwicklerteams benötigt eine eigene Lizenz. Das gilt auch dann, wenn Sie sich beispielsweise einen Arbeitsplatz teilen oder als Urlaubsvertretung einspringen.

Darf ich meine List & Label Lizenz zusätzlich auch auf meinem Notebook installieren?

Ja, wenn Ihre List & Label Lizenz neuer als Version 19 ist. Für ältere Versionen fragen Sie bitte einfach kurz bei uns an.

Darf ich meine List & Label Lizenz in einem Netzwerk einsetzen?

Ja, solange mit Hilfe technischer Mittel sichergestellt wird, dass nur ein korrekt lizenzierter List & Label Entwickler Zugriff auf die List & Label Lizenz und die Entwicklungsmöglichkeiten hat. Dann können Sie eine List & Label Lizenz im Netzwerk und damit auch auf einem Build-Server nutzen.

Wie vermeidet man Warnhinweise?

Warnhinweise erhalten Sie nur, wenn die gleiche List & Label Lizenz mehrfach im Netzwerk zur Entwicklung genutzt wird oder der Zugriff eines Entwicklers nicht mit einer Lizenz abgedeckt ist. Beides stellt einen schweren Verstoß gegen den combit Software Lizenzvertrag dar. Sie vermeiden die Warnhinweise, wenn Sie eine ausreichende Anzahl List & Label Lizenzen bezogen und installiert haben.

Als Lizenzsicherungsmaßnahme wird im Netzwerk von jeder List & Label Lizenz, die zur Entwicklung genutzt wird, eine interne Nachricht an andere Stationen verbreitet.

An unserem Projekt arbeiten 10 Entwickler, nur ich arbeite an der Drucklogik und direkt mit List & Label. Wie viele Lizenzen brauchen wir?

10 Lizenzen. Auch wenn Sie allein an der konkreten Implementierung der Drucklogik mit Hilfe von List & Label arbeiten, benötigt jeder am Gesamtprojekt und/oder Gesamtprodukt beteiligte Entwickler eine List & Label Lizenz. Die List & Label Grundkonditionen sind fair, aber nicht so kalkuliert, dass Sie mit einer einzelnen Lizenz große Projekte ausrüsten können.

Wir wollen z.B. den Reporting-, Etikettier-, Druck- oder Exportbereich unserer Lösung als eigenes Modul realisieren und dies optional anbieten. Was muss ich beachten?

Wenn Sie ein Report-, Etikettier-, Druck oder Exportmodul entwickeln möchten, dann nehmen Sie bitte vor Beginn Ihrer Entwicklung mit combit Kontakt auf. Dies ist in unserem Standardlizenzvertrag nicht vorgesehen und bedarf einer individuellen Vereinbarung.

Wir möchten eine Drucklösung auf Basis von List & Label entwickeln. Ist das möglich?

Es ist im Rahmen des Standardlizenzvertrages nicht gestattet, List & Label zur Entwicklung solcher Applikationen zu nutzen. Unsere Lizenzkosten kalkulieren sich auf Basis der insgesamt an der Entwicklung einer Applikation beteiligten Entwickler. Wir gehen hier also davon aus, dass Sie eine neue oder bereits bestehende Anwendung um die List & Label Funktionalitäten erweitern möchten. Ist Ihre Applikation primär im Druckbereich angesiedelt, so dass der Zweck in erster Linie darin besteht, Ausgaben zu erstellen oder zu verteilen, muss eine Zusatzvereinbarung getroffen werden.

Beispiele für solche Drucklösungen sind Etiketten,- bzw. Label-Programme, Reportinglösungen, Analysewerkzeuge, Barcodelösungen, Applikationen zum Rechnungs,- oder Katalogdruck, uvm.

Kann ich List & Label einsetzen, um ein Softwareentwicklungs-Tool oder eine Komponente zu entwickeln?

Nein, nicht auf der Basis des standardmäßig geltenden combit Software Lizenzvertrages. Das heißt aber nicht, dass das von vorneherein ausgeschlossen ist. Wenn Sie ein solches Produkt gerne mit List & Label erstellen möchten, nehmen Sie bitte vor Beginn Ihrer Entwicklung mit combit Kontakt auf, damit eine eventuell mögliche Individualvereinbarung abgeklärt werden kann.

Darf ich List & Label Funktionalitäten kapseln, um sie so anderen Entwicklern zur Verfügung zu stellen?

Nein, nicht auf der Basis des standardmäßig geltenden combit Software Lizenzvertrages. Steht die Kapselung nur Ihren internen Kollegen aus dem lizenzierten Entwicklerteam zur Verfügung, erteilen wir Ihnen die Erlaubnis i.d.R. ohne Zusatzkosten. Bei der Notwendigkeit externer Zugriffe oder dem Wunsch nach einer Modularisierung, prüfen wir gerne eine individuelle Zusatzvereinbarung.

Sofern Sie Server-/Webserver-Lizenzen im Rahmen Ihrer Enterprise Edition inklusive haben bzw. zu Ihrer Professional oder Standard Edition explizit dazu bezogen haben, dürfen Sie ein Server-/Webserver Druck-/Ausgabemodul entwickeln, vorausgesetzt, dies ist nur ein Modul innerhalb Ihres Produktes. Auch mit Server-/Webserver-Lizenzen dürfen Sie kein separates oder eigenständiges Produkt entsprechend 2.5.3 des Lizenzvertrages entwickeln.

Wir entwickeln ein Programm, das von einem anderen Unternehmen vertrieben wird. Wer braucht eine Lizenz?

Sie als Entwickler bzw. alle beteiligten Entwickler brauchen eine Lizenz. Wenn das Vertriebsunternehmen auch den Source-Code Ihres Programms erhält, oder das Produkt unter seinem Namen und Eigentum steht, benötigt man auch dort mindestens eine Lizenz. Prinzipiell benötigt jeder, der theoretisch Zugriff auf den Source-Code hat, eine eigene Lizenz.

Meine Kunden haben Fragen zum integrierten Designer. An wen können sie sich wenden?

Bei List & Label handelt es sich um eine Komponente für Softwareentwickler, die fest in Ihre eigene Applikation integriert wird. Das bedeutet allerdings auch, das wir keinerlei Einblick in die Art der Verwendung von List & Label oder den Umfang der zur Verfügung gestellten Funktionalitäten haben. Für viele List & Label betreffenden Änderungen ist außerdem ein voller Entwicklungszugriff auf die Anwendung nötig.

Bitte haben Sei daher Verständnis dafür, dass wir generell keinen Endkundensupport leisten können. Supportleistungen zu Ihrem Programm inkl. List & Label Funktionalitäten müssen komplett durch Sie als Hersteller erfolgen.

Womit muss ich meine Applikation ausstatten, in die List & Label eingebunden ist?

Sie müssen Ihre Applikation an mindestens einer Stelle mit einem vollständigen Copyright-Vermerk ausstatten. Dies passiert in der Regel an der Stelle, an der sich üblicherweise solche Copyright-Vermerke befinden. Zusätzlich muss der List & Label Copyright-Vermerk aber auch überall dort stehen, wo Sie auch Ihren eigenen oder andere Copyright-Vermerke aufgenommen haben, also ggfs. nicht nur im Programm selbst, sondern auch auf Verpackungen, Informationsmaterialien etc. Außerdem muss der Copyright-Vermerk als Teil der Bereitschaftsmeldung (Splash Screen) des Softwareproduktes erscheinen. Näheres zum Copyright-Vermerk finden Sie in der entsprechenden Info-Datei innerhalb Ihrer List & Label Installation.

Seriennummer und Registrierung

Warum sollte ich meine List & Label Version bei combit registrieren?
Voraussetzung für einen Zugang zu Support, Service Packs und Hauptversions-Updates ist immer die persönliche Registrierung der Entwicklerlizenz.
Wo registriere ich meine List & Label Lizenz?
Am besten registrieren Sie Ihre Lizenz schon, bevor es unbedingt notwendig ist. So verlieren Sie keine Zeit, wenn Sie unseren Support kontaktieren oder ein Service Pack herunterladen möchten.

Bitte legen Sie ein Benutzerkonto an, falls Sie noch keines besitzen sollten. Im Anschluss können Sie Ihre Lizenz hier registrieren.

Wer sollte auf eine List & Label Lizenz registriert werden?
Wir empfehlen, die Lizenz immer auf den Entwickler zu registrieren. Denn nur registrierte Benutzer erhalten Zugang zu Support und Service Packs. Daher macht es keinen Sinn z.B. einen kaufmännischen Leiter oder ein Unternehmen allgemein zu registrieren. Damit würden Sie die Kommunikation unnötig verkomplizieren und verlangsamen. Zur Sicherheit für unsere Unternehmenskunden ist es nicht ohne Weiteres möglich, dass ein Entwickler eine Lizenz auf einen Außenstehenden überträgt, z.B. auf sich selbst, wenn er das Unternehmen verlässt. Lizenzübertragungen werden regulär nur innerhalb der gleichen Organisation zugelassen. Die Registrierung ändert nichts daran, wem die Lizenz gehört. Sie bleibt Eigentum des Unternehmens.
Kann ich meine Lizenz übertragen?
Im Allgemeinen, ja. Innerhalb Ihres Unternehmens kann Ihre List & Label Lizenz zeitnah und ohne Zusatzkosten auf einen anderen Entwickler übergehen. Bei einer Lizenzübertragung bestätigen Sie, dass List & Label vor einer Neuinstallation zunächst deinstalliert wurde und die Anzahl der vorhandenen Lizenzen nach wie vor ausreichend ist. Gerne senden wir Ihnen ein PDF zur Lizenzübertragung zu.

Zur Sicherheit für unsere Unternehmenskunden ist es nicht ohne weiteres möglich, dass eine Lizenz auf einen Außenstehenden übertragen wird. Lizenzübertragungen werden regulär nur innerhalb der gleichen Organisation zugelassen.

Wo finde ich die Lizenzinformationen meiner List & Label Lizenz?

List & Label Lizenzinformationen bestehen immer aus einer Kombination von Seriennummer und Product Key.

Wenn Sie List & Label auf Datenträger erhalten, finden Sie das Lizenzzertifikat mit beiden Informationen in der Produktverpackung. Bei einer Download-Bereitstellung finden Sie die Lizenzinformationen in Ihrem persönlichen Benutzeraccount in unserem Online-Shop.

Sie finden die Seriennummer auch direkt im Programm. Starten Sie auf dem Entwickler-PC eine Beispielanwendung und gehen in den Designer. Betätigen Sie dort [Strg] + [Umschalt/Shift] + [F12]. Im darauf folgenden Dialog wird Ihnen Ihre Seriennummer angezeigt.

Ich habe eine aktive Subscription. Wo finde ich mein enthaltenes Hauptversionsupdate?

Sobald wir eine neue List & Label Hauptversion veröffentlichen, stellen wir diese allen Kunden mit einer aktiven Subscription als Download zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass Ihre aktuelle Lizenz einmalig online registriert wurde.

Im Anschluss brauchen Sie sich um nichts mehr zu kümmern. Wir stellen Ihnen sowohl die Lizenzinformationen als auch das neue Setup automatisch in Ihrem persönlichen Benutzeraccount in unserem Online-Shop zur Verfügung.

Registrieren müssen Sie nur die allererste Lizenz, die Sie zum Beginn Ihrer Subscription erhalten haben. Die folgenden Hauptversionsupdates sind bereits registriert.