Ihr Leuchtturm im Datenmeer:
Zielsicher navigieren mit dem Report Server 3

Noch ausgereifter und mit über 20 neuen Features – das ist der combit Report Server 3. Die neue Version bringt u.a. Assistenten für blitzschnelles Ad-hoc-Design, neue Datenquellen und zahlreiche Neuerungen im Report Server Designer. Für seine Leistungsfähigkeit wurde der Report Server kürzlich als "Big Data Rising Star Germany" prämiert.


Online Demo testen

Design

Berichte schnell und visuell anspruchsvoll zu erstellen, ist die Kernkompetenz des combit Report Servers. Nutzen Sie den Ad-hoc-Designer zur blitzschnellen Umsetzung Ihrer Ideen oder den mächtigen Report Server Designer für ausgefeilte Berichte. Mit beiden gelingt Ihnen ausdrucksstarkes Reporting.

Ad-Hoc-Designer

Ad-hoc-Designer

Design Assistenten unterstützen Sie – unabhängig vom Report Server Designer – beim schnellen Erstellen von Listen und Charts. Für komplexere Aufgaben können Sie jederzeit in den mächtigen Report Server Designer wechseln.

Verschachtelte Tabellen

Verschachtelte Tabellen

Wie wäre es, sich im Designer neben der Kategorie direkt die zugehörigen Produkte samt ihren Umsätzen auflisten zu lassen? Verschachtelte Tabellen machen dies möglich. Tabellen in Spalten können dabei sogar Untertabellen enthalten.

Bedingte Formatierung

Bedingte Formatierung

Eigenschaften wie Farben, Schriftartattribute, Formatierungen und Rahmen können von einem Wert abhängig sein. Typisches Beispiel: Zielerreichung in Grün. Im combit Report Server 3 funktioniert die bedingte Formatierung jetzt direkt ohne komplizierte Bedingungen.

Digitales Signaturfeld für PDF Export

Digitales Signaturfeld für PDF Export

PDFs können jetzt ein Feld für eine digitale Signatur oder ein digitales Zertifikat enthalten. Ein Klick auf das Signaturfeld genügt, um den Signaturprozess einzuleiten.

Zusammengeführte Fehlermeldungen

Zusammengeführte Fehlermeldungen

Alle Fehler eines Berichtes – mitsamt der dazugehörigen Lösungswege – werden nun gesammelt in einem Fenster angezeigt. So wird die Berichterstellung wesentlich erleichtert.

Bestimmte Werte für Berichtsparameter

Bestimmte Werte für Berichtsparameter

Die von Ihnen im Designer voreingestellten Berichtsparameter (Default) können nun auch direkt im Report Server z.B. bei geplanten Berichten verwendet werden. Bisher musste man sich bei geplanten Berichten, die Berichtsparameter verwenden, immer für bestimmte Werte entscheiden bzw. diese im Report Server konfigurieren.

Drag & Drop Verbesserungen

Drag & Drop Verbesserungen

Ziehen Sie Variablen einfach auf bestehende Absätze, um Sie hinzuzufügen. Tabellen erstellen Sie ebenfalls blitzschnell, indem Sie einfach Felder auswählen und auf den Arbeitsbereich ziehen.

 
 
 

Usability

Von großer Bedeutung in der Entwicklung des Report Servers ist stets die einfache Bedienbarkeit für den Endnutzer. Das macht die combit BI Lösung zum idealen Self Service Reporting Tool für jeden Anwendertyp.

Frische Optik

Die Benutzeroberfläche des combit Report Servers 3 wurde optisch aufgefrischt und noch übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet.

Frische Optik im Reporting Server

Datenbasierende Auslöser

Änderungen in der Datenquelle lösen Berichte aus – oder eben nicht. Liefert ein Projektfilter innerhalb einer Berichtsvorlage keine Daten, so muss dieser Bericht auch nicht verteilt werden. Dies geschieht durch ein Zusammenspiel mehrerer Features im Report Server nach dem Prinzip des „data-driven-reporting“.

Datenbasierende Auslöser im Reporting Server

Thumbnails in Vorschau

Gerade bei mehrseitigen Berichten erleichtern Thumbnails die Übersicht. So navigieren Sie schnell und treffsicher.

Thumbnails in Vorschau im Reporting Server

Export direkt aus Vorschau

Exportieren Sie jetzt einfach und direkt aus der Vorschau heraus. Es werden dabei die konfigurierten Exportprofile verwendet.

Export direkt aus Vorschau im Reporting Server

Vorschau aus Echtdaten

Bisher wurde lediglich das Seitenlayout im Designer gespeichert. Zur besseren Visualisierung werden nun Vorschaubilder (Sketches) mit Echtdaten angezeigt. Diese werden bei jedem Druck eines PDFs oder Bildes sowie durch die Echtdatenvorschau von der ersten Seite erzeugt.

Vorschau aus Echtdaten im Reporting Server

Verbesserte Exportprofile

Das PDF-, RTF-, HTML- und Excel-Exportprofil wurde überarbeitet und verbessert. Beispielsweise werden jetzt beim PDF Export sowohl transparente PNG Bilder als auch Typ3 Fonts unterstützt.

Verbesserte Exportprofile im Reporting Server
 
 
 

Datenquellen

Die Bandbreite an unterstützten Datenquellen im combit Report Server ist herausragend. Darüber hinaus stehen Assistenten zur mühelosen Erzeugung von Abfragen oder die Möglichkeit zur Definition von eigenen Relationen zur Verfügung. So werden Sie auch ohne IT-Studium zum Reporting Profi!

Query Assistent

Abfrage-Assistent

Mit dem Abfrage-Assistenten erzeugen Sie mühelos Abfragen, die wahlweise auch in SQL-Abfragen umgewandelt werden können. Unterstützt werden MS SQL, Oracle und MySQL/MariaDB. Sie benötigen dafür keine SQL-Kenntnisse.

Neue Datenquelle: Googly Analytics

Neue Datenquelle:
Google Analytics

Mit der Anbindung an Google Analytics können Sie nun bspw. den analysierten Datenverkehr Ihrer Website in Ihren Berichten verwenden. Die Datenquelle basiert auf den Möglichkeiten des Query Explorer von Google.

Neue Datenquellen im Report Server 3

Neue Datenquellen: Microsoft SharePoint, Cassandra, MariaDB

Der combit Report Server unterstützt jetzt auch die Anbindung an die Datenquellen Microsoft SharePoint, Cassandra und MariaDB.

Definition von eigenen Relationen

Definition von eigenen Relationen

Um hierarchische Strukturen in Berichten darzustellen, können Sie nun eigene Relationen definieren. Die beteiligten Tabellen und Felder müssen dabei einfach nur ausgewählt werden.

Schema Angabe bei SQL Server, DB2 & Oracle

Schema Angabe bei SQL Server, DB2 und Oracle

Schema bezeichnet hier eine Art Kategorie, um Tabellen/Views einer Datenbank zusammenzuhalten. Geben Sie durch Komma getrennte Schemanamen an, so reduziert sich die Auswahl an Ansichten und Tabellen. Dies führt bei besonders großen Datenbanken zu einer besseren Übersicht und Geschwindigkeitssteigerung.

In-Memory Modus für Datenquellen

In-Memory Modus für Datenquellen

Üblicherweise wird die Reihenfolge von Datensätzen aus der Datenquelle übernommen. Durch den In-Memory Modus für Datenquellen vom Typ CSV-Datei und Excel-Datei werden nun Features wie Sortierung oder Gruppierung möglich.

 
 
 

Allgemeine Neuerungen

Der combit Report Server ist State of the Art. Versionszyklen sind kurz getimed. So können neueste Entwicklungen auf dem BI Reporting Markt und Kundenwünsche direkt aufgegriffen und in neuen Versionen umgesetzt werden.

Serverseitiges Drucken

Berichte lassen sich jetzt auch direkt auf einen oder mehrere am Server eingerichtete Drucker ausgeben. Mit einem Mausklick ausgewählt, stehen diese anschließend in den Exportprofilen zur Verfügung. Danach können dann unterschiedliche Exportformate mit verschiedenen Einstellungen konfiguriert werden.

Serverseitiges Drucken

Neuer Berichtsvorlagentyp: Beleg

Mit diesem Berichtsvorlagentyp definieren Sie Daten der Haupttabelle als Variablen. Darunter erscheint dann eine Tabelle mit den Details. Typische Anwendungsbeispiele sind Rechnungen, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, usw.

Neuer Berichtsvorlagentyp: Beleg

Systemvoraussetzungen

Mit der neuen Report Server Version wird Windows 10 (Enterprise und Professional, 64 Bit), das .NET Framework 4.6., oder als Systemdatenbank auch PostgreSQL 9.5, unterstützt.

Systemvoraussetzungen

Neue Edition: Report Server Ultimate

Sie haben jetzt die Wahl zwischen 3 Editionen. Die neue "Ultimate Edition" erweitert die Features der Enterprise Edition um eine unlimitierte Anzahl an Benutzern. Damit sind keine Erweiterungslizenzen mehr nötig. Darüber hinaus erhalten Sie einen speziellen Lizenzvertrag, der Ihnen weitere Einsatzgebiete eröffnet.

Neue Edition: Ultimate
 
 
 

Weitere Verbesserungen unserer BI Reporting Server Lösung

  • Neuer Dialog für Farbauswahl im Designer
  • Durchsuchbares Eigenschaftsfenster im Designer
  • Verbessertes HTML-Objekt für eine schnellere Darstellung und besseres Rendering
  • Performance bei großen Datenbanken wurde verbessert
  • Qualität der Bilder in der Vorschau wurde gesteigert
  • SQL-Server 2014 Express wird mitgeliefert

Erfolgsgarantie und Starterpaket

Wir sind uns sehr sicher, sonst würden wir Ihnen keine Erfolgsgarantie mitsamt 3-monatigem Geld-zurück-Versprechen bieten. Darüber hinaus hilft Ihnen unser Starterpaket dabei, den Report Server schnellstmöglich produktiv im Einsatz zu nutzen. Lassen Sie sich unverbindlich zur Version 3 unserer Business Intelligence Lösung beraten. Wir helfen Ihnen gerne weiter und prüfen die für Sie günstigste Lösung. Melden Sie sich einfach per  oder direkt per Telefon:

+49 (0) 7531 90 60 10





Produktentwicklung

Wir entwickeln unsere Produkte komplett bei uns im Haus. Durch kurze Wege bleiben wir flexibel, können zügig auf Markt­an­forder­ungen reagieren und haben die Qualität fest im Griff. Auch unser Support ist am Un­ter­nehmens­sitz in Konstanz angesiedelt. Sie sprechen direkt mit uns, es gibt kein anonymes Callcenter!

Version 3 2.0 1.0
Datum 04/16 02/15 04/14



Mehr Infos zum Report Server
Last update: 2017-01-31
+49 (0) 7531 90 60 10